Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Ein Fußgänger ist in Wiehl (Oberbergischer Kreis) von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Der 48-Jährige sei in der Nacht zum Sonntag auf einem Gehweg unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ersten Erkenntnissen nach, sei seine 52-jährige Ex-Freundin mit ihrem Auto langsam auf der Landstraße neben ihm hergefahren und habe sich mit ihm unterhalten, als sich plötzlich von hinten ein 28-Jähriger mit seinem Auto näherte. Wohl von dem langsamen Wagen überrascht, habe der 28-Jährige versucht auszuweichen und dabei den Fußgänger angefahren. Dieser wurde schwer verletzt.

25.10.2020, 09:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Weil beide Fahrer nach Alkohol rochen, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Außerdem wurde beiden der Führerschein abgenommen. Sie müssen sich wegen Trunkenheit im Verkehr und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Weitere Meldungen