Freund soll Jugendliche lebensgefährlich verletzt haben

Lebensgefährliche Kopfverletzungen soll ein 22-Jähriger seiner 16 Jahre alten Freundin in Köln zugefügt haben. Die Schülerin war am frühen Sonntagmorgen von einer Freundin in einem Gebüsch auf einem Parkgelände entdeckt worden. Wegen der im Krankenhaus festgestellten Verletzungen gingen die Ermittler von einem Sexualdelikt aus, teilte die Polizei am Montag mit. Die 16-Jährige musste notoperiert werden.

19.10.2020, 17:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Nach ersten Ermittlungen sei der Freund der Jugendlichen dringend verdächtig, dem Mädchen die lebensgefährlichen Kopfverletzungen zugefügt zu haben. Beamte nahmen ihn am Sonntagnachmittag in der Wohnung seiner Eltern fest.

Weitere Meldungen