Firmenchef sucht verschwundenen Transporter auf eigene Faust

27.11.2020, 09:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Auf der Suche nach einem mutmaßlich unterschlagenen Firmentransporter hat sich ein Geschäftsführer aus dem nordrhein-westfälischen Pulheim auf den Weg in die Pfalz gemacht. In der Nacht zum Freitag habe der 47-Jährige auf eigene Faust beinahe jede Straße in Neustadt/Weinstraße abgesucht, teilte die Polizei mit. Den Transporter hatte ein ehemaliger 25-jähriger Mitarbeiter der Firma nach seiner Entlassung mitgenommen. Der Geschäftsführer wurde laut Polizei nach mehrstündiger Suche fündig, mit Hilfe einer Streife konnten die Eigentumsverhältnisse geklärt werden. Dem 25-Jährigen drohe nun unter anderem ein Strafverfahren wegen Unterschlagung.

Weitere Meldungen