Firma spendet nach Corona-Absage Hotelzimmer für Obdachlose

Eine US-Firma hat in Essen Hotelzimmer für Obdachlose gespendet, die sie durch eine Coronavirus-bedingte Absage nicht mehr selbst nutzen konnte. Vier Obdachlose hätten dank der Aktion vergangene Woche eine Nacht in einem Geschäftshotel übernachten können.

19.03.2020, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sie hätten sich „unheimlich gefreut“ über die lange entbehrte Privatsphäre, das saubere Bett und die heiße Dusche, sagte eine Caritas-Sprecherin. Die Essener Bahnhofsmission hatte den Kontakt hergestellt. Spender war der Toilettensitzhersteller Bemis, der die Zimmer für die - später abgesagte - Sanitärmesse SHK in Essen reserviert hatte. Die „NRZ“ (Donnerstag) hatte zuvor berichtet.

Weitere Meldungen