Feuerwehreinsatz in Selm: Wasser aus Gully drohte ins Haus zu fließen

Unwetter

Bei einem Unwettereinsatz der Feuerwehr am Sonntagnachmittag war schnelles Handeln gefordert: Wasser drückte an der Lüdinghauser Straße in Selm aus einem Gully und drohte ins Haus zu strömen.

Lünen

, 15.08.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus einem Gully (Symbolbild) sprudelte an der Lüdinghauser Straße in Selm das Wasser.

Aus einem Gully (Symbolbild) sprudelte an der Lüdinghauser Straße in Selm das Wasser. © picture alliance/dpa

Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. In das naheglegene Haus an der Lüdinghauser Straße in Selm ist nach einem Starkregen gegen 15 Uhr kein Wasser eingedrungen.

Die Gefahr bestand allerdings, weil sich in einem Abwasserschacht der Hauptkanalisation, der in einen Graben entwässert, ein Rückstau gebildet hatte. Da es zum Haus ein Gefälle gibt, drohte Wasser durch die Haustür einzudringen.

Wie Thomas Isermann von der Feuerwehr mitteilte, könne das bei weiterem Regen allerdings erneut geschehen. Daher wurden die Stadtwerke Selm informiert, um für Abhilfe zu sorgen. Sie waren vor Ort.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen