Feuerwehr rettet Hund und Hasen vor Brand: Keine Verletzten

01.12.2020, 06:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Schriftzug „Feuerwehr“ ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Der Schriftzug „Feuerwehr“ ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Feuerwehrleute haben einen Hund und zwei Hasen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in Stolberg bei Aachen gerettet. „Die Bewohner konnten die Gebäude noch rechtzeitig verlassen, so dass niemand verletzt wurde“, teilte die Feuerwehr am Montagabend mit. Schon beim Eintreffen an der Einsatzstelle habe sich dichter schwarzer Rauch ausgebreitet. „Flammen schlugen bereits aus dem Dach und Dachziegel stürzten auf die Straße.“ Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte in die Brandbekämpfung eingespannt. Gerade noch rechtzeitig sei verhindert worden, dass sich das Feuer auf Nachbarhäuser ausgedehnt habe. Nach rund sechs Stunden seien auch die Nachlöscharbeiten beendet gewesen. Zur Brandursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Hinweise auf eine Brandstiftung lägen nicht vor.

Weitere Meldungen