Feuerwehr rettet Hund aus Abwasserrohr

15.03.2020, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Über 20 Feuerwehrleute haben einen Hund aus einem Abwasserrohr in Iserlohn befreit. Wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte, hatte eine Spaziergängerin am Samstagnachmittag ein Bellen unter der Erde gehört. Die herbeigerufenen Feuerwehren Iserlohn, Menden und Sümmern waren daraufhin mit insgesamt fünf Einsatzfahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort. Nachdem die Feuerwehrleute den Hund aus dem Rohr ausgegraben hatten, konnte er nach rund zwei Stunden unverletzt an seinen Besitzer übergeben werden. Wie der Terrier in das Abwasserrohr gelangen konnte, sei unklar, sagte ein Sprecher.

Weitere Meldungen