Feuerwehr in Lünen löscht Brand in Kamin an der Preußenstraße

Feuerwehreinsatz

Wegen eines Brandes in einem Kamin an der Preußenstraße musste die Feuerwehr Lünen am Montagmorgen ausrücken. Ein Schornsteinfeger vor Ort hatte zuvor keine Chance, das Feuer zu löschen.

Lünen

, 16.03.2020, 12:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Haus an der Preußenstraße 208 kam es am Montagmorgen zu einem Kaminbrand.

Im Haus an der Preußenstraße 208 kam es am Montagmorgen zu einem Kaminbrand. © Goldstein

Die Feuerwehr Lünen musste am Montagmorgen (16.3.) zur Preußenstraße ausrücken um einen Brand in einem Kamin zu löschen. Anwohner hatten Brandgeruch wahrgenommen und Alarm geschlagen.

Im Haus an der Preußenstraße 208 kam es am Montagmorgen zu einem Kaminbrand

Im Haus an der Preußenstraße 208 kam es am Montagmorgen zu einem Kaminbrand. © Goldstein

Auch der zuständige Schornsteinfeger war vor Ort. Er sah für sich keine Möglichkeit das Feuer zu stoppen, also rückten die Feuerwehrleute mit einem Leiterfahrzeug an.

Glas-Asche brannte im Schornstein

Ein Feuerwehrmann, von Beruf selbst Schornsteinfeger, konnte den Brand schließlich löschen. Das Feuer hatte sich wohl durch Glas-Asche auf halber Höhe des Schornsteines entfacht.

Im Haus an der Preußenstraße 208 kam es am Montagmorgen zu einem Kaminbrand.

Im Haus an der Preußenstraße 208 kam es am Montagmorgen zu einem Kaminbrand. © Goldstein

Die Höhe des Sachschadens und wie stark der Schornstein beschädigt wurde, muss noch festgestellt werden.

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Lüner Ehepaar wartet auf Rückflug von Australien: Kreuzfahrt wegen Coronavirus abgebrochen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Lüner Ehepaar Köth bewahrt auch mit 87 und 90 Jahren trotz des Coronavirus Lebensfreude