FDP Selm stellt 25-jährigen Bürgermeister-Kandidaten auf

Kommunalwahl

Insgesamt sechs Kandidaten konkurrieren nun um das Amt des Bürgermeisters in Selm. Denn auch die FDP hat am Freitag einen eigenen Kandidaten aufgestellt: den 25-jährigen Robin Zimmermann.

Selm

, 27.06.2020, 12:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Da will er rein: Robin Zimmermann steht auf Platz 2 der FDP für den Stadtrat, außerdem ist er auch der Bürgermeister-Kandidat der FDP.

Da will er rein: Robin Zimmermann steht auf Platz 2 der FDP für den Stadtrat, außerdem ist er auch der Bürgermeister-Kandidat der FDP. © Sabine Geschwinder

Selm wird einen neuen Bürgermeister bekommen. Das steht fest, seit Bürgermeister Mario Löhr (SPD) bekannt gegeben hat, dass er als Landrat für den Kreis Unna kandidieren wird.

Dass aber so viele Kandidaten für seine Nachfolge zur Verfügung stehen, das war zu Beginn des Jahres noch nicht abzusehen. Nach Thomas Orlowski (SPD), Michael Zolda (CDU), Ralf Piekenbrock (Familienpartei), Wilhelm Gryczan-Wiese (parteilos) und jüngst Marion Küpper (Bündnis 90 /Grüne), schickt nun auch die FDP überraschend einen eigenen Kandidaten ins Rennen.

Einstimmige Wahl für Robin Zimmermann

Bei einer außerordentlichen Partei-Sitzung am Freitag, 26. Juni, nominierte die FDP im Selmer Bürgerhaus einstimmig ihren Kandidaten. Robin Zimmermann, 25 Jahre alt, aus Bork. Der eindeutig jüngste unter allen Bürgermeister-Kandidaten.

Dass ihn das allerdings nicht scheut, machte Zimmermann bereits bei einer Vorstellungs-Rede, die er vorbereitet hatte, deutlich. „Ich schaue auf keine 30 Jahre im Rat zurück, aber das ist für mich kein Nachteil“, sagte Zimmermann. Die Titanic sei untergegangen, obwohl erfahrene Profis das Schiff entwickelt hätten und Selm hätte nun insgesamt einen Schuldenberg von 103 Millionen Euro vorzuweisen - trotz Profis im Rat.

Durch den außerordentlichen Parteitag führte eine Power-Point-Präsentation.

Durch den außerordentlichen Parteitag führte eine Power-Point-Präsentation. © Sabine Geschwinder

Junges Alter heiße nicht, keine Expertise einbringen zu können. Zimmermann, der sein Wirtschaftsabitur am Berufskolleg in Dülmen abgelegt hat, sagt, „das war durchaus prägend“, man lerne dort zum Beispiel - wieder ein Verweis auf die Stadt - genau auf Investitionen zu schauen „und das Geld nicht einfach rauszuhauen“.

Seitenhieb auf FDP-Chef Lindner

Einen kleinen Seitenhieb auf die eigene Partei, genau genommen FDP-Parteichef Christian Lindner, gab es ebenfalls: „Junge Menschen dürfen sich täglich anhören, sie hätten keine Erfahrung, müssen noch eine Menge lernen oder sollen es besser den Profis überlassen“, sagt Zimmermann und verweist auf die Erfolge, die Mark Zuckerberg, Steve Jobs oder auch Greta Thunberg in jungen Jahren verzeichnen konnten.

Die Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit liegen ihm ebenfalls am Herzen, macht Zimmermann, der aktuell Energietechnik und Ressourcenoptimierung an der Hochschule Hamm-Lippstadt studiert, klar. Das Studium habe er allerdings begonnen „noch bevor es trendy war“, wie er in seiner Rede betont. Ein uneingeschränkter Greta-Fan ist er auch nicht. Deswegen wolle er auch keine „Symbolpolitik“, wie es seiner Meinung nach der Ausruf des Klimanotstandes gewesen wäre, machen, sondern sein Fachwissen einbringen.

Mit Podcast in den Wahlkampf

Die FDP will im Wahlkampf ihr Wahlprogramm bald unter anderem in Form von Broschüren und einem Podcast weiterverbreiten. Klaus Schmidtmann, Vorsitzender der Selmer FDP, freute sich „eine gute Alternative zu den anderen Kandidaten“ bieten zu können. Schmidtmann hatte 2009 selbst für das Amt kandidiert - damals war Mario Löhr für eine erste Amtszeit gewählt worden.

Die FDP ist aktuell nicht im Rat der Stadt vertreten, nachdem der damalige Fraktionsvorsitzende Thomas Staschat aus der Partei ausgetreten, seinen Ratssitz - den einzigen der FDP - aber behalten hatte. Schmidtmann hofft nun mit einer deutlich jüngeren Mannschaft Wählerstimmen zu sammeln. Fast 50 Prozent der Kandidaten und Kandidatinnen, die die FDP für die Kommunalwahl im September aufgestellt hat, seien unter 30 Jahre alt, wie Schmidtmann sagt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Eichenprozessionsspinner
Netteberger Straße: Eichenprozessionsspinner direkt am Rad- und Fußweg