Familien in Selm

Familien in Selm

Das Coronavirus legt so manchen Bereich des gesellschaftlichen Lebens lahm. Auch im kirchlichen Bereich ist ein Umdenken nötig. Die katholische Großgemeinde St. Ludger geht da kreative Wege. Von Arndt Brede

Die Kürbisgesichter stehen an Halloween vor vielen Haustüren und das Schnitzen der Kürbis-Laternen ist für alle ein Riesenspaß. In unserem großen Fotowettbewerb suchen wir die schönsten Kürbisse. Von Nora Varga

Auf dem Hof Lünemann wird bereits Halloween gefeiert: Seit dem 16. Oktober können Familien auf dem Hof Kürbisse schnitzen und durch das schaurig dekorierte Maislabyrinth stiefeln. Von Sylva Witzig

Nacherzählen, statt vorlesen. Kleine Szenen bauen, um es anschaulich zu machen: Mit den „Bibelstellen des Monats“ machen die Kitas der Pastoralverbund St. Ludger Selm die alten Texte erlebbar. Von Kristina Gerstenmaier

St. Martin wird im Jahr 2020 nicht - wie es eigentlich Tradition ist - durch Cappenberg reiten: Der Umzug ist jetzt abgesagt worden. Von Marie Rademacher

Wie gut und sicher können die Selmer in ihrer Stadt Fahrrad fahren? Es hat sich einiges getan. Eine Umfrage des ADFC soll nun Klarheit bringen, wie die Selmer die Rad-Infrastruktur bewerten.

Die Aktion Gänseblümchen hat zwei eigentlich geplante Märkte abgesagt. Der Grund ist - wie bei so vielen Veranstaltungen dieses Jahr - die Corona-Pandemie.

Mit dem Beginn des Regelbetriebs in Schulen und Kindergärten ist auchwieder vermehrt mit Kopfläusen zu rechnen, und sie verschwinden nicht von selbst wieder. Aber es gibt Abhilfe. Von Arndt Brede

Nachdem sich die Hebammenpraxis an der Ludgeristraße 64 Anfang des Jahres umstrukturieren musste, ist das Angebot der Praxisgemeinschaft „Die Linde“ jetzt gestartet. Und größer geworden. Von Karim Laouari

Corona-Zeit ist Garten-Zeit. Zumindest bei Familie Köller. Sie nutzte die Corona-Phase, um ihren Garten aufzupimpen. Besonders im Fokus dabei: die „Urlaubsecke“.

Eher unspektakulär war der erste Tag des neuen Kinos in Lüdinghausen. Am Donnerstag, 20. August, endete um 14 Uhr ein langer Diskussionsprozess. Von Arndt Brede