Fahrer gerät in Gegenverkehr: Vier Menschen in Lebensgefahr

25.05.2020, 07:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein junger Autofahrer ist in Goch in den Gegenverkehr geraten und hat sich und drei weitere Menschen dabei lebensgefährlich verletzt. Alle vier kamen mit Rettungshubschraubern in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Demnach war der 20-Jährige mit seiner gleichaltrigen Beifahrerin auf der Bundesstraße 9 unterwegs und überholte mehrere Fahrzeuge. Dabei prallte er gegen ein entgegenkommendes Auto einer 29-jährigen Frau mit ihrem Begleiter. Alle wurden bei dem Aufprall eingeklemmt und verletzten sich lebensgefährlich. Die Autos wurden abgeschleppt, die Polizei leitete den Verkehr zeitweise um.

Weitere Meldungen