Extrablatt und A1-Brücke: Senningsweg und Sölder Straße voll gesperrt

Straßensperrungen

Weil die Versorgung des Neubaus Café Extrablatt fortschreiten soll, wird der Senningsweg für eine Woche gesperrt. Auch an der A1-Autobahnbrücke in Lichtendorf gibt es Fortschritte.

Schwerte

20.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weil die Versorgung des Neubaus Café Extrablatt fortschreiten soll, ist die Zufahrt zum Senningsweg an dieser Stelle eine Woche lang nicht möglich.

Weil die Versorgung des Neubaus Café Extrablatt fortschreiten soll, ist die Zufahrt zum Senningsweg an dieser Stelle eine Woche lang nicht möglich. © Stadt Schwerte Ingo Rous

Auf Schwerter Stadtgebiet werden Ende Juni zwei Straßen gesperrt: der Senningsweg und die Sölder Straße.

In der Stadtmitte muss das Café Extrablatt, das sich derzeit im Bau befindet, weiter an die Versorgung angeschlossen werden. Das macht am Postplatz Arbeiten im Einmündungsbereich zum Senningsweg notwendig. Deshalb kann in der Zeit vom 29. Juni (Montag) bis zum 3. Juli (Freitag) nicht in diese Straße eingefahren werden.

Sölder Straße wird wieder voll gesperrt

Arbeiten unter der A1-Autobahnbrücke Sölder Straße machen die Vollsperrung der Landesstraße notwendig. Die Sperrung dauert 14 Tage.

14 Tage lang wird die Sölder Straße vom 29. Juni an an dieser Stelle gesperrt sein.

14 Tage lang wird die Sölder Straße vom 29. Juni an an dieser Stelle gesperrt sein. © Stadt Schwerte Ingo Rous

Die Vollsperrung beginnt am 29. Juni morgens um 5 Uhr. Am 13. Juli wird die Strecke um 5 Uhr morgens wieder für den Verkehr freigegeben. Weiträumige Umleitungen sind eingerichtet. Sie dürften den meisten Verkehrsteilnehmern bekannt sein, weil die Straße an dieser Stelle nicht zum ersten Mal voll gesperrt werden wird.

Radfahrer und Fußgänger können die Baustellen in dieser Zeit passieren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Schwerte
Kult-Imbiss in Schwerte lebt weiter: Fritten-Karl wird Alexandra-Grill