Erzbistum Köln versorgt Obdachlose im Priesterseminar

30.03.2020, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Dom in Köln, fotografiert vor dem Abendhimmel. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Der Dom in Köln, fotografiert vor dem Abendhimmel. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Im Priesterseminar des Erzbistums Köln werden von nun an in der Mittagszeit Obdachlose bewirtet. Jeder Gast sitze dabei an einem separaten Tisch mit ausreichendem Abstand zum Nachbarn, sagte Kardinal Rainer Maria Woelki am Montag. Wohnungslose sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen, weil ihnen ein Rückzugsraum fehlt. Tafeln, Essensausgaben und Beratungsstellen haben teilweise geschlossen oder arbeiten nur eingeschränkt. Dazu kommt, dass Obdachlose oft immungeschwächt sind und deshalb besonders anfällig für eine Infizierung.

Weitere Meldungen