Erneute Detonation in Bochum: Stromverteilerkasten gesprengt

Wenige Tage nach einer mysteriösen Explosion unter einem Auto in Bochum hat es in der Nähe abermals eine Detonation gegeben. In der Nacht zu Sonntag sei in einem Waldstück ein Stromverteilerkasten gesprengt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Trümmerteile seien in mehreren Metern Entfernung gefunden worden, der Kasten sei zerstört. Polizei und Staatsanwaltschaft schließen einen Zusammenhang mit der Detonation am Donnerstag nicht aus, wie es in der Mitteilung hieß. „Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe prüfen wir, ob die Vorfälle zusammenhängen“, sagte ein Sprecher der Polizei. Es sei derzeit nicht von einem technischen Defekt auszugehen.

23.11.2020, 12:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Am Donnerstag war ein weiterhin unbekannter Gegenstand auf der Straße explodiert, als ein Kleintransporter darüberfuhr. Die Fahrerin war verletzt worden. Experten des Landeskriminalamtes untersuchten die Detonationsstelle. Auch am Montag war weiterhin unklar, was genau in die Luft geflogen war.

Weitere Meldungen