Ermittlungen wegen Brandstiftung in Fabrikhallen in Unna

10.08.2020, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Nach dem Brand von zwei Fabrikhallen in Unna ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Zuvor hatten Beamte der Kriminalpolizei die Brandstelle mit einem Sachverständigen untersucht, wie die Ermittler am Montag erklärten. Das Feuer war am späten Freitagabend gemeldet worden. Zu dem Zeitpunkt standen die Autolackiererei und der kunststoffverarbeitende Betrieb schon „in voller Ausdehnung“ in Flammen. Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Samstagmorgen. Den Sachschaden hatte die Polizei auf mehrere 100 000 Euro geschätzt. Die Ermittler wollen auch untersuchen, ob es einen Zusammenhang mit dem Brand einer Tennishalle in der Vorwoche gibt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen