Entwarnung im Kreis Borken: Elf Infizierte auf Gemüsehof

Nach einem Corona-Ausbruch auf einem Gemüsehof im Kreis Borken haben die Behörden Entwarnung gegeben. Die letzten der am vergangenen Donnerstag entnommenen 148 Abstriche waren am Montag ausgewertet und laut Mitteilung des Kreises insgesamt 11 positiv. Den Angaben zufolge arbeiten auf dem Hof vorwiegend rumänische Beschäftigte, die auch auf dem Betriebsgelände wohnen.

20.07.2020, 13:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Kreis hatte für die Mitarbeiter Kontaktbeschränkungen erlassen und das Verlassen des Hofes untersagt. Eine erneute Testung der gesamten Belegschaft sei geplant. Nach Aussage von Landrat Kai Zwicker bestand keine Gefährdung der Bevölkerung im Kreis Borken.

„Die zuständigen Behörden - Gesundheitsamt, Stadt Borken, Amt für Arbeitsschutz - und der Betriebsinhaber arbeiten eng bei der Durchführung der bereits angeordneten Schutzmaßnahmen zusammen“, versicherte Zwicker. Zuvor hatte der WDR über die Zahl der Infizierten berichtet.

Weitere Meldungen