Eishockey-Winter-Game zwischen Köln und Mannheim verlegt

Das für den 9. Januar 2021 geplante Winter Game im Eishockey zwischen den Kölner Haien und Adler Mannheim muss verschoben werden. Wie die Haie am Freitag mitteilten, sei „der aufwendige Auf- und Abbau der Eisfläche im Kölner RheinEnergie Stadion zeitlich nicht möglich“. „Es war zu erwarten, dass es aufgrund des geänderten Rahmenplans der Fußballer und der verkürzten Winterpause zu einer Terminkollision kommen würde. Der 9. Januar ist mit den nun bekannt gegebenen Ansetzungen nicht seriös umsetzbar“, kommentierte Haie-Geschäftsführer Philipp Walter die Verschiebung des Freiluft-Spiels.

07.08.2020, 13:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Puck und ein Eishockeyschläger. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild

Ein Puck und ein Eishockeyschläger. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild

Gemeinsam mit der Kölner Sportstätten GmbH, dem 1. FC Köln, der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und den Adlern Mannheim prüfen die Haie mögliche Ersatztermine. Alle bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Infolge der Corona-Pandemie hatte der Deutsche Fußball-Bund einen veränderten Rahmenspielplan erstellt, der eine Verkürzung der Winterpause in der Bundesliga zur Folge hatte.

Weitere Meldungen