Eintracht gegen Paderborn mit stärkster Formation

Eintracht Frankfurt geht mit der momentan stärksten Startformation in das letzte Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga gegen Absteiger SC Paderborn. Nachdem Eintracht-Trainer Adi Hütter in der Vorwoche in Köln kräftig rotiert hatte, sind Torwart Kevin Trapp, Kapitän David Abraham sowie die Mittelfeldspieler Dominik Kohr, Danny da Costa und Daichi Kamada im Heimspiel am Samstag wieder erste Wahl. Marco Russ und Gelson Fernandes, die beide ihre Karriere beenden, sitzen zunächst auf der Bank.

27.06.2020, 15:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Logo von Eintracht Frankfurt auf dem Pult des Stadionsprechers. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild

Das Logo von Eintracht Frankfurt auf dem Pult des Stadionsprechers. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild

Paderborn-Trainer Steffen Baumgart hat seine Startelf gegenüber dem 1:3 gegen Borussia Mönchengladbach auf drei Positionen verändert. Neu dabei sind Sebastian Vasiliadis, Laurent Jans und Luca Kilian, der nach viermonatiger Verletzungspause sein Comeback feiert.

Weitere Meldungen