Einbruch in Wohnwagen: Notdurft und Geldbörse hinterlassen

Normalerweise verschwinden Dinge bei Einbrüchen, hier war es anders: Nach dem Einbruch in einen Wohnwagen in Erkrath hat der Einbrecher mehrere Dinge zurückgelassen: Auf der Toilette habe der Unbekannte sein „Geschäft“ verrichtet ohne abzuspülen, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstag in Mettmann. Neben der Toilette habe er dabei eine Geldbörse verloren.

18.08.2020, 10:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Zwar habe sich darin kein Ausweis befunden, aber Ermittlungsansätze liefere sie trotzdem. Um in den Wohnwagen zu kommen, hatte der Täter eine Scheibe eingeschlagen. Als Beute hatte er sämtliche Küchenutensilien mitgehen lassen.

Weitere Meldungen