Düsseldorf gibt wegen Coronavirus Umweltspuren frei

Die Landeshauptstadt hebt wegen des Coronavirus die Umweltspuren bis auf Weiteres auf. Sie könnten wieder von allen Fahrzeugen genutzt werden, sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) am Montag. Grund sei die Infektionsgefahr in Bussen und Bahnen.

16.03.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Schriftzug „Bus“ auf einer Umweltspur in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa/Düsseldorf

Der Schriftzug „Bus“ auf einer Umweltspur in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa/Düsseldorf

„Wir wollen in der gegenwärtigen Situation keinen Anreiz für die Nutzung des ÖPNV schaffen“, sagte Geisel. Die Rheinbahn hatte angekündigt, das Angebot einzuschränken und von Mittwoch an nach Samstagsfahrplan zu fahren.

Gaststätten sollen in Düsseldorf nur noch öffnen dürfen, wenn sie einen Mindestabstand von 1,50 Meter zwischen den Gästen gewährleisten können und weniger als 50 Plätze haben. Viele Kneipen in der Altstadt müssten deswegen schließen.

Weitere Meldungen