Dreijähriger Hengst Rubaiyat ist Galopper des Jahres 2019

Der drei Jahre alte Hengst Rubaiyat hat seine erfolgreiche Saison gekrönt und den begehrten Publikumspreis „Galopper des Jahres 2019“ gewonnen. Das teilte der Dachverband Deutscher Galopp am Freitag in Köln mit. Gleich 42 Prozent aller abgegebenen Stimmen sicherte sich der von Trainerchampion Henk Grewe vorbereitete Youngster. Damit reiht sich der neue Titelträger in die Nachfolge der Galopper-Champions Iquitos (2018/2016), Sea The Moon (2014), Novellist (2013) und der Top-Stute Nightflower (2015) ein.

27.03.2020, 11:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Das ist für den Stall natürlich etwas ganz Besonderes, wir freuen uns alle sehr. Umso mehr noch, da es sich um Rubaiyat handelt, der sich in der letzten Saison als ein großer Kämpfer erwiesen hat und als einziger der Kandidaten bisher ungeschlagen ist“, sagte Trainer Grewe über den ersten Gewinner aus seinem Stall in der seit 63 Jahren ausgetragenen Wahl. Die geplante Preisverleihung am Ostermontag an Rubaiyat, der im Vorjahr eine Gewinnsumme von 245 000 Euro einlief, musste wegen des Coronavirus allerdings abgesagt werden.

Weitere Meldungen