Götze mit Handverletzung zum Röntgen: „Nicht gebrochen“

26.10.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ex-Weltmeister Mario Götze hat beim 0:0 von Borussia Dortmund im Fußball-Revierderby bei Schalke 04 am Samstag eine Handverletzung erlitten. Der 27-Jährige war in der 57. Minute ausgewechselt worden. Nach der Partie fuhr Götze direkt zum Röntgen. „Nach ersten Untersuchungen ist nichts gebrochen. Aber wir müssen noch weitere Untersuchungen abwarten“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Laut Trainer Lucien Favre hatte Götze sich die Verletzung bereits nach „zehn bis 15 Minuten“ zugezogen.

Weitere Meldungen