Disney-Motive im Werner Hinterhof zaubern Besuchern ein Lächeln ins Gesicht

dzMickey und Co.

Funkelnde Augen und ein Lachen im Gesicht - so etwas scheint derzeit deutlich wertvoller zu sein als noch vor der Corona-Krise. Der Hinterhof des Werner Geschäfts „Mickey und Co.“ sorgt für derart positive Stimmung.

Werne

, 12.06.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Was tut man gerade nicht alles, um sich selbst und anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, sich solidarisch zu zeigen und Mitmenschen, denen es besonders schlecht geht, zu unterstützen: Angefangen bei den bunten Steinketten, die in Coronazeiten förmlich einen Hype erfahren haben, bis hin zu Youtube-Konzerten.

In Werne genügt allerdings bereits ein kleiner Hinterhof, um die Augen der Besucher funkeln zu lassen. Es ist der Hof des Geschäfts Mickey und Co. in der Bonenstraße. Das, was man dort sieht, ist eigentlich nicht wirklich neu, erfreut sich aber jetzt im nach wie vor eher tristen Alltag wieder zunehmender Beliebtheit - nicht nur in den sozialen Medien.

Motive von Arielle bis König der Löwen

„Manche Leute verbringen hier im Hof mehrere Stunden, trinken Kaffee und unterhalten sich über ihre Kindheitserinnerungen“, sagt Geschäftsinhaber Ralf Stolpe (60) mit einem Schmunzeln. Dabei bietet der kleine Hinterhof mit seinen Bänken und einem Tisch natürlich nur wenigen Besuchern Platz - Corona hin oder her. Doch alle, die hier herkommen, geraten ins Staunen. „Wir zaubern den Leuten ein Lächeln ins Gesicht - das ist doch eine schöne Sache“, sagt Stolpe.

Der Grund sind mehrere gesprühte Motive aus Disney-Filmen: Aladdin, Rapunzel, Arielle und Bambi sind dabei. Aber auch Szenen aus „Die Schöne und das Biest“ oder „Nightmare Before Christmas“. Und es ist nicht so, dass hier ein Künstler nur ein bisschen mit der Spraydose rumhantiert hätte. Die detailverliebten bunten Bilder zieren alle Wände im Hof, von oben bis unten. Der engagierte Künstler aus Fröndenberg brauchte ein Jahr für sein Werk. Alles frei Hand, ganz ohne Schablonen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der schönste Hinterhof der Bonenstraße: So sieht es bei "Disney und Co." in Werne aus

Funkelnde Augen und ein Lachen im Gesicht - so etwas scheint derzeit deutlich wertvoller zu sein als noch vor der Corona-Krise. Der Hinterhof des Werner Geschäfts „Mickey und Co.“ sorgt für derart positive Stimmung.
10.06.2020
/
So sieht es im Hinterhof von Mickey und Co. in Werne aus.© Felix Püschner
So sieht es im Hinterhof von Mickey und Co. in Werne aus.© Felix Püschner
So sieht es im Hinterhof von Mickey und Co. in Werne aus.© Felix Püschner
So sieht es im Hinterhof von Mickey und Co. in Werne aus.© Felix Püschner
So sieht es im Hinterhof von Mickey und Co. in Werne aus.© Felix Püschner
So sieht es im Hinterhof von Mickey und Co. in Werne aus.© Felix Püschner
So sieht es im Hinterhof von Mickey und Co. in Werne aus.© Felix Püschner
So sieht es im Hinterhof von Mickey und Co. in Werne aus.© Felix Püschner

Die Idee war der Werner Familie mit dem besonderen Disney-Tick bei einem der großen Fantreffen gekommen, die sie seit drei Jahren eben in besagtem Hof veranstaltet. Bis zu 300 Gleichgesinnte kommen dann in die Lippestadt, um sich auszutauschen. Auch Gäste aus Dänemark, Belgien oder Holland.

„Wir haben uns dann gedacht, die Wände sind so kahl, die könnte man doch ein bisschen verschönern. Anfangs waren nur zehn Meter geplant. Aber uns hat das Ergebnis so gut gefallen, dass wir es erweitert haben“, erklärt Stolpe. Und bei dem jetzigen Stand will es die Familie noch nicht einmal belassen. Ein Stückchen Hauswand sie schließlich noch frei, vor allem in den oberen Etagen. Da käme dann, wie auch schon an anderer Stelle, ein Hubwagen zum Einsatz.

Eine Werner Familie mit Disney-Tick

„Wenn ich könnte, dann würde ich auch die Vorderseite des Geschäfts so besprühen lassen. Das dürfen wir aber nicht“, sagt Stolpe und lacht. Auf dem Disney-Trip sind er und seine Familie schon länger. Ihr Geschäft gibt es schon seit fast 30 Jahren - vor etwa sechs Jahren spezialisierten sie sich auf Disney-Artikel und beliefern seither mehr als 10.000 Kunden in der ganzen Welt.

Darüber, dass das bereits im vergangenen November fertiggestellte Gesamtkunstwerk jetzt erneut große Aufmerksamkeit in den Medien erfährt - auch in der TV-Sendung Galileo gab es zum Start des Streamingdienstes Disney+ einen Beitrag über das Werner Geschäft - freut sich Stolpe natürlich.

Jetzt lesen

Zumal das letzte große Fantreffen in Werne im April coronabedingt ausfallen musste. Auch der nächste Ausflug nach Disneyland steht für die Familie noch auf wackeligen Beinen. Aber sie haben ja - wenn man so will - einen Teil davon direkt im Hinterhof. Dort, wo jeden Tag Kinder mit ihren Eltern nach dem Einkaufen vorbeispazieren und funkelnde Augen bekommen. Und natürlich ein Lächeln ins Gesicht.

Lesen Sie jetzt