Dieb marodiert durch Hotel und schläft in Zimmer ein

08.04.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein Dieb hat eine kleine Plünderungstour durch ein Bonner Hotel gemacht - und sich auf ein Zimmer des Hauses zurückgezogen. Der 47-Jährige stahl nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Dienstag zunächst Bargeld, ein Kreditkartenlesegerät und einen Taschenrechner an der Rezeption. Offenbar sei er dann müde geworden und mit einem Schlüssel auf das Zimmer gegangen - aber nicht, ohne vorher noch aus dem Frühstücksraum Kaffeebohnen und Milch mitgehen zu lassen. Als der Diebstahl auffiel, riefen Mitarbeiter die Polizei, die den Mann schlafend in dem Hotelzimmer fand. Das Diebesgut lag in einer Nachttischschublade. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Weitere Meldungen