Darts-EM: Titelverteidiger Cross in Runde eins gescheitert

29.10.2020, 22:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rob Cross in Aktion. Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa/Archivbild

Rob Cross in Aktion. Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa/Archivbild

Titelverteidiger Rob Cross aus England ist bei der Darts-Europameisterschaft in Oberhausen völlig überraschend schon in der ersten Runde ausgeschieden. Der 30-Jährige mit dem Spitznamen „Voltage“ verlor am Donnerstagabend sein Auftaktmatch gegen den niederländischen Außenseiter Martijn Kleermaker (Weltranglistenplatz 80) mit 3:6. Cross wird in der Rangliste auf Rang fünf geführt, hatte im Jahr 2020 aber schon bei mehreren großen Turnieren enttäuscht. Die EM in Oberhausen geht über vier Tage und endet am Sonntag mit den beiden Halbfinals und dem folgenden Endspiel.

Weitere Meldungen