Coronavirus: Winterberg beendet Skisaison

Im nordrhein-westfälischen Wintersportgebiet Winterberg ist die Skisaison wegen des Coronavirus vorzeitig beendet. Das Skiliftkarussell Winterberg schließt ab Montag, 16. März, seine Lifte. Wie eine Sprecherin am Sonntag mitteilte, haben die Betreiber die Schließung nach 93 Saisontagen beschlossen, um Verantwortung für die Gäste zu übernehmen und eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Hinzu komme, dass aufgrund der Besorgnis in der Bevölkerung kaum mehr mit weiteren Besuchern zu rechnen gewesen sei.

15.03.2020, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Winterberg gilt als größtes Skigebiet im Sauerland. Insgesamt war die Saison nach Angaben des Skiliftkarussells in Bezug auf das Wetter eine der drei schlechtesten in den vergangenen knapp zwanzig Jahren. Dennoch habe man eigentlich geplant, die Lifts bis zu den Osterferien noch offen zu lassen: „Wettervorhersagen und Schneelage hätten es voraussichtlich zugelassen“, sagte die Sprecherin.

Weitere Meldungen