Coronavirus: Tönnies-Mitarbeiter aus Lünen positiv getestet

Kreis warnt

In Lünen hat es am Freitag (19.6.) zwei neue Corona-Infektionen gegeben. Wie der Kreis mitteilte, ist ein in Lünen lebender Mitarbeiter der Tönnies-Fleischfabriken positiv getestet worden.

Lünen

, 19.06.2020, 18:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein infizierter Tönnies-Mitarbeiter wohnt nach Angaben des Kreises Unna in Lünen.

Ein infizierter Tönnies-Mitarbeiter wohnt nach Angaben des Kreises Unna in Lünen. © AFP

Zwei neue Fälle in Lünen - das ist die Bilanz des Kreises Unna für die Lippestadt am Freitag (19.6.). Da parallel aber auch eine Person in Lünen gesund gemeldet wurde, ist die Zahl der aktuell infizierten Personen in Lünen nur um eine auf 5 gestiegen. Insgesamt sind im Kreis Unna 51 Menschen an Covid-19 erkrankt, einer mehr als am Vortag.

Insgesamt haben sich seit Beginn der Tests im Kreis Unna 724 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Davon kamen 156 Menschen aus Lünen. Wieder gesund gemeldet wurden bisher 635 Menschen (146 aus Lünen), gestorben sind an den Folgen einer Infektion bisher 38 Menschen (5 aus Lünen).

Wie schon am Vortag sind im Kreisgebiet keine Patienten wegen einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung. Allerdings bedeutet das nicht, dass Menschen aus dem Kreisgebiet nicht im Krankenhaus liegen - nur, dass sie nicht im Kreisgebiet versorgt werden. Im konkreten Fall wurde eine Person aus Holzwickede von Unna nach Essen verlegt.

Nachdem in Lünen eine Mitarbeiterin des Marien-Hospitals Kontakt zu einem infizierten Mitarbeiter der Tönnies-Fleischfabriken aus Gütersloh hatte, teilte der Kreis am Freitagabend mit, dass es die Bezirksregierung Arnsberg der Kreis-Gesundheitsbehörde eine Liste mit Angaben des Unternehmens zu im Kreis Unna wohnenden Mitarbeitern übermittelt hat. „Die Daten werden derzeit gecheckt, um im nächsten Schritt über die örtlichen Ordnungsämter eine Quarantäne anzuordnen.“ In einem weiteren Schritt gehe es um die Ermittlung von Kontaktpersonen. „Allen, die wissen oder glauben, zu diesem Personenkreis zu gehören, wird auch auf diesem Wege empfohlen, sich vorsichtshalber in Quarantäne zu begeben.“

Nach aktuellem Stand gibt es einen in Lünen wohnenden Tönnies-Mitarbeiter, der bei den in Gütersloh veranlassten Reihenuntersuchungen positiv auf Covid-19 getestet wurde.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Umbau im Hauptbahnhof
Lüner Gastronomen schließen „Waffeln am Stiel“ in Dortmunder Hauptbahnhof