Coronavirus: Stadtwerke schalten auf Notbetrieb, Energieversorgung bleibt gesichert

Konzern und Tochtergesellschaften

Die Stadtwerke und ihre Tochtergesellschaften stellen wegen des Coronavirus ab sofort den Kundenkontakt ein. Die Versorgung mit Strom, Erdgas und Trinkwasser soll aber sichergestellt sein.

Lünen

15.03.2020, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtwerke Lünen reagieren auf die aktuelle Lage.  Sie stellen den Kundenkontakt ein. Das Lippe Bad bleibt ab Montag geschlossen.

Die Stadtwerke Lünen reagieren auf die aktuelle Lage. Sie stellen den Kundenkontakt ein. Das Lippe Bad bleibt ab Montag geschlossen. © Foto: Goldstein

Aufgrund der aktuellen Entwicklung zum Corona-Virus erweitert der Stadtwerke-Lünen-Konzern seine Vorsorge- und Schutzmaßnahmen. Insbesondere werde der persönliche Kundenkontakt eingeschränkt. Das teilte Stadtwerkesprecherin Jasmin Teuteberg am Sonntag (15.3.) mit.

„Bis auf Weiteres werden wir ab sofort den persönlichen Kundenkontakt einstellen sowie unseren Geschäftsbetrieb auf das Notwendigste einschränken“, erklärt Konzern-Geschäftsführer Dr. Achim Grunenberg. Dies gelte sowohl für die Konzernmutter als auch für die Tochtergesellschaften.

Die aktuellen Fallzahlen an Covid-19 erkrankten Personen in NRW ließen es nicht zu, Mitarbeiter und Kunden einem erhöhten Risiko auszusetzen. „Die wichtigsten Prozesse erhalten wir im Notbetrieb aufrecht. Die Versorgung mit Strom, Erdgas und Trinkwasser ist zu jeder Zeit sichergestellt“, macht Grunenberg deutlich. Stadtwerke-Mitarbeiter seien bisher nicht nachweislich an Corona erkrankt.

Konkret bedeutet die Maßnahme für die einzelnen Unternehmensbereiche folgende Regelungen:

Stadtwerke Lünen (SWL):

  • Keine persönlichen Geschäftskontakte unternehmensweit
  • Das SWL-Kundenzentrum ist ab Montag (16.3.)bis auf Weiteres geschlossen.
  • Sobald das SWL-Kundenzentrum wieder öffnet, werden die Stadtwerke Lünen umgehend darüber informieren.
  • Der Kundenservice agiert in Notfallbesetzung und ist unter Tel. (02306)/ 707-3000 und per E-Mail an kundenzentrum@SWL24.de erreichbar. Aufgrund der Notfallbesetzung kann es zu verzögerten Reaktionszeiten kommen. Die Stadtwerke Lünen bitten hierbei um Verständnis.
  • Alle anderen Geschäftsbereiche agieren ebenfalls in Notfallbesetzung und stellen die wichtigsten Prozesse sicher.
  • Die 24-Stunden-Störungshotline über Tel. (02306) 707-105 ist jederzeit und uneingeschränkt erreichbar. Dies gilt insbesondere in dringenden Fällen, beispielsweise bei Gasgeruch.

Bädergesellschaft Lünen:

  • Das Lippe Bad Lünen ist ab Montag (16.3.) bis auf Weiteres geschlossen.
  • Über die aktuellen Öffnungszeiten informiert die Bädergesellschaft auf der Website.

Stadthafen Lünen:

  • Die öffentliche Waage steht für Privatpersonen, die z.B. ihren Wohnwagen wiegen wollen, ab sofort und bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.
  • Der Hafenbetrieb agiert in Notfallbesetzung eingeschränkt.
  • Der Stadthafen ist wie gewohnt telefonisch erreichbar unter Tel. (02306) 208-0. Auch hier kann es aufgrund der Notfallbesetzung zu verzögerten Reaktionszeiten kommen.
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen