Schulkind aus Werne positiv getestet - keine neuen Fälle in Selm

Coronavirus

Kreisweit sind am Freitag fünf neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Bei einem handelt es sich um ein Schulkind. Ein neuer Fall aus Selm ist hingegen nicht bekannt.

Selm

, 12.06.2020, 14:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fünf neue Coronainfektionen sind am Freitag im Kreis Unna hinzugekommen, wie das Kreisgesundheitsamt mitteilt. In einem Fall ist ein Schulkind aus Werne erkrankt. Hier werden Lehrer sowie die anderen Schüler aus der Lerngruppe nun auf das Coronavirus getestet, wie der Kreis mitteilt. Insgesamt gibt es in Werne drei neue Fälle, zudem jeweils einen in Holzwickede und Unna. Somit gibt es aktuell 683 Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Unna.

Appell des Landrats

Für Selm gibt es am Freitag keine neuen Infektionen zu vermelden. Es bleibt bei 57 Fällen. Von diesen 57 Menschen ist inzwischen niemand mehr aktiv erkrankt. 55 Menschen sind wieder gesund, zwei Menschen waren in Zusammenhang mit dem Virus gestorben. 628 Menschen sind kreisweit gesund, 38 Todesfälle gibt es.

Unterdessen treten am kommenden Montag weitere Corona-Lockerungen in Kraft. Landrat Michael Makiolla unterstreicht: „Auch wenn es weitere Schritte auf dem Weg in eine verantwortungsvolle Normalität gibt, muss uns allen klar sein: Das Virus ist nicht weg.“ Der Landrat appelliert an die Menschen im Kreis Unna, sich unbedingt weiter an die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu halten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wirtschaftsentwicklung
Was passiert in Selm nach Löhr? WfG-Chef Dannebom hat da ein paar Ideen