Coronavirus in Selm: Ein Infizierter mehr, erster Todesfall im Kreis Unna

Coronavirus

Vergleichsweise leicht ist die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus am Freitag in Selm gestiegen. Ein Mann aus dem Kreis Unna ist in Zusammenhang mit Corona gestorben.

Selm

, 27.03.2020, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einen Fall mehr als noch am Vortag gibt es am Freitag (27. März) in Selm: Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen wächst also auch hier - wenn auch nicht so schnell wie andererorts. Aktuell haben sich laut Pressestelle des Kreises Unna 31 Menschen aus Selm mit dem neuartigen Virus angesteckt. An beiden Tagen zuvor hatte das Gesundheitsamt jeweils von 30 Infizierten berichtet.

Insgesamt ist die Zahl der Fälle im Kreis Unna am Freitag um 9 gestiegen: Es haben sich also derzeit 171 Menschen in den Kommunen des Kreises mit Corona angesteckt. Am Donnerstag lag die Zahl noch bei 162.

Mann aus Fröndenberg am Mittwoch verstorben

Zum erste Mal im Zusammenhang mit dem Coronavirus musste die Pressestelle des Kreises Unna am Freitag auch von einem Todesfall berichten: Ein Mann aus Fröndenberg (Jahrgang 1935) ist am Mittwoch in einem Krankenhaus in Menden gestorben.

„Er war nach einem häuslichen Unfall in einer Fröndenberger Pflegeeinrichtung Ende letzter Woche in ein Mendener Krankenhaus gekommen. Dort verstarb er am 25. März. Nach der Aufnahme traten bei dem Patienten Corona-typische Symptome auf, woraufhin bei ihm ein Abstrich vorgenommen wurde“, so der Kreis Unna in einer Pressemitteilung.

„Das dem Kreis seit Freitag schriftlich vorliegende Testergebnis bestätigte bei dem unter verschiedenen Vorerkrankungen leidenden und zur Risikogruppe mit den schweren Verläufen gehörenden Senior einen positiven Corona-Infekt“, heißt es dort weiter.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 900 Jahre Kloster Cappenberg
Sanierungsfall Stiftskirche Cappenberg: Seit sechs Monaten Stillstand