Corona: Würzburg gegen Bochum ohne Zuschauer

26.10.2020, 21:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Reihe von Fußbällen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

Eine Reihe von Fußbällen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

Das Spiel der Fußball-Zweitligisten Würzburger Kickers und VfL Bochum am Sonntag wird ohne Zuschauer ausgetragen. Grund ist nach Angaben der Kickers die gestiegene Zahl der Corona-Infektionen in Würzburg. Der Grenzwert in der Stadt sei auf über 100 gestiegen, hieß es in einer Mitteilung. 50 Personen seien zugelassen, aber „dieses geringe Kontingent ist durch die Unterstützung von ehrenamtlichen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen rund um das Heimspiel bereits ausgeschöpft“.

Weitere Meldungen