Corona-Tests und Personalmangel: Noch nicht alle i-Männchen untersucht

Kreisgesundheitsamt

Da die Gesundheitsämter derzeit vor allem mit der Ermittlung und Testung von Corona-Fällen beschäftigt sind, verzögern sich andere Untersuchungen - zum Beispiel die für angehende Erstklässler.

Lünen

, 11.09.2020, 08:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Corona-Tests haben zu Verzögerungen bei Schuleingangsuntersuchungen geführt.

Corona-Tests haben zu Verzögerungen bei Schuleingangsuntersuchungen geführt. © picture alliance/dpa

Das neue Schuljahr ist schon ein paar Wochen alt, aber noch immer haben einige Erstklässler im Kreis Unna keine Schuleingangsuntersuchung absolviert - weil das Gesundheitsamt mit den Terminen nicht hinterherkommt. Auch in anderen Kreisen und kreisfreien Städten gibt es dieses Problem: Da Corona-Tests Vorrang haben, und weil während des Lock-Downs keine Untersuchungen möglich waren, müssen i-Männchen verspätet zum Amtsarzt.

„Wir hätten natürlich gerne alle i-Männchen vor dem neuen Schuljahr untersucht, aber das hat leider nicht geklappt“, sagt Kreissprecherin Constanze Rauert auf Anfrage. Das sei jedoch kein Grund zur Panik: „Wir sind dabei, alle Untersuchungen nachzuholen, und das klappt auch sehr gut.“

Folglich müssten sich weder Eltern noch Lehrer Sorgen machen, dass es langfristig zu Problemen kommen könnte, weil zum Beispiel die Impfpflicht für Masern aufgrund fehlender Untersuchungen nicht kontrolliert wird. „Wir sind bei den Nachuntersuchungen voll im Tritt“, versichert Constanze Rauert.

Auch das Risiko, dass ein Kind im Nachhinein vom Amtsarzt für schuluntauglich befunden wird, schätzt der Kreis gering ein: „Rückstellungen kommen kaum noch vor. Es geht vor allem darum, Koordination sowie Seh- und Hörvermögen zu testen, um dann gegegebenfalls in der Schule entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger SPD zur Bundestagswahl
Konkurrenz für Thews: Thilo Scholle (40) aus Lünen will in den Bundestag
Hellweger Anzeiger Schließungen wegen Corona
1000 Quarantäne-Bescheinigungen in den letzten sieben Tagen in Lünen
Meistgelesen