Corona: SPD-Fraktion beantragt Bericht zum Kinderschutz

Die SPD-Fraktion beantragt einen Bericht der Landesregierung zum Thema „Kinderschutz in der Corona-Krise“. Es sei zu befürchten, dass die Zahl der Misshandlungen und Missbräuche in nächster Zeit zunehmen wird, teilte der familienpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag, Dennis Maelzer, am Mittwoch mit. Da Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher aktuell keinen direkten Kontakt mehr zu den Kindern hätten, gebe es keine Frühwarnsysteme mehr.

25.03.2020, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Abgeordnete Dennis Maelzer (SPD) spricht bei einer Sitzung des Landtags Nordrhein-Westfalen. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

Der Abgeordnete Dennis Maelzer (SPD) spricht bei einer Sitzung des Landtags Nordrhein-Westfalen. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

„Wir haben deshalb die Landesregierung um einen Bericht gebeten, wie sie dieser Herausforderung Herr werden will“, so Maelzer. In den Fragenkatalog seien auch zahlreiche Anregungen von Fachleuten eingeflossen, wie der Vorschlag, dass Kitas und Schulen über Telefonate Kontakt zu Kindern und Familien halten können.

Weitere Meldungen