Corona-Neuinfektionen in NRW im Wochenvergleich gesunken

In Nordrhein-Westfalen haben sich einer Statistik zufolge weniger Menschen mit dem Coronavirus infiziert als zuvor. Das Robert-Koch-Institut gab die Zahl der neuen Corona-Fälle für das Bundesland am Montagmorgen mit 2754 an - das sind 663 weniger als vor einer Woche. Die Zahlen könnten ein Hinweis darauf sein, dass Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie allmählich greifen: Seit zwei Wochen haben Restaurants und Freizeiteinrichtungen geschlossen, der Tourismus liegt auf Eis. Das aktuelle Niveau der Neuinfektionen bleibt mit Blick auf Fallzahlen vergangener Wochen aber noch hoch.

16.11.2020, 07:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Seit Ausbruch der Pandemie wurden in NRW rund 202 800 Infektionen erfasst. Laut Landeszentrum Gesundheit gelten knapp zwei Drittel dieser Fälle als genesen, 68 400 Menschen sind in dem Bundesland aktuell noch infiziert. Den Angaben zufolge gab es 2 637 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Weitere Meldungen