Corona-Krise: Landtag berät über weiteren Sitzungsbetrieb

Die Coronavirus-Krise könnte weitere Folgen für den Düsseldorfer Landtag haben: Am Dienstag tagt der Parlamentarische Krisenstab Pandemie, der über den weiteren Sitzungsbetrieb beraten soll. Konkret geht es nach dpa-Informationen um die Frage, ob und welche Ausschüsse und Vorbesprechungen in den nächsten Wochen stattfinden sollen. Im Gespräch sind auch Telefon- oder Videokonferenzen. Auf Präsenzanhörungen von Experten - diese Woche zum Beispiel zum geplanten Gifttiergesetz - könnte vorerst verzichtet werden, hieß es.

16.03.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

In den kommenden Tagen waren zahlreiche Ausschusssitzungen angesetzt. Zu Anhörungen würden auch externe Fachleute erwartet. Erste Sitzungen - darunter der Umweltausschuss am Mittwoch - wurden bereits abgesagt. Auch der Bauausschuss am Freitag wird nicht tagen. Im Krisenstab Pandemie sind das Präsidium des Landtags sowie je ein Vertreter jeder Fraktion vertreten.

Weitere Meldungen