Corona-Krise in Selm: An-Bar bietet am Schalter Speisen „to go“

Corona-Krise

Die Lockerungen während der Corona-Krise, auf die sich Bund und Länder geeinigt haben, betreffen Restaurants nicht. Sie bleiben geschlossen. Manch einer lässt sich deshalb was einfallen.

Selm

, 17.04.2020, 09:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
An-Bar-Geschäftsführerin Kaira Eistel am neu eingerichteten Abholschalter.

An-Bar-Geschäftsführerin Kaira Eistel am neu eingerichteten Abholschalter. © anBar

„Die An-Bar darf ja leider noch nicht wieder auf machen, deswegen haben wir unser Konzept überarbeitet“, berichtet Kaira Eistel, Geschäftsführerin der An-Bar gegenüber der Redaktion. „Wir bieten einen An-Bar-Abholschalter mit verschiedene Speisen und Cocktails to go an.“

So funktioniert der An-Bar-Abholschalter:

  • Schritt 1.: Telefonische Bestellung. „Wir nehmen wir täglich ab 12 Uhr Bestellungen entgegen“, sagt Kaira Eistel. Kontakt: Tel. (02592) 3773.
  • Schritt 2.: Wunschabholzeit vereinbaren. Kaira Eistel dazu: „Dienstag bis Freitag zwischen 17 und 20 Uhr bereiten wir die Bestellungen frisch für die Kunden zu.“
  • Schritt 3.: Abholen. Kaira Eistel richtet sich an die Kunden: „Nehmen Sie die Hoteleinfahrt neben der Eisdiele, der Poller senkt sich automatisch und fahren Sie auf den Hotelparkplatz, wir überreichen Ihnen Ihre Bestellung durch das Küchenfenster.“
  • Schritt 4: Bezahlung. Bar und EC Zahlung sind möglich

Die An-Bar hat verschiedene Gerichte im Angebot. Sie reichen von Beilagen wie Pommes frites über Flammkuchen bis hin zu Schnitzeln. Cocktails gibt es auch.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fast-Food-Restaurant
Burger King oder KFC? Viele Fragen offen bei geplantem Restaurant für Selm