Corona-Infektionen erneut deutlich gestiegen: 88 Tote

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen ist in Nordrhein-Westfalen erneut deutlich gestiegen. Das Gesundheitsministerium zählte am Freitag 12 017 bestätigte Infektionen (Stand 16.30 Uhr) und damit 1145 Fälle mehr als am Donnerstagnachmittag (Stand 16:00). Die Zahl der Todesfälle stieg leicht auf 88 - am Donnerstag waren es noch 82 gewesen.

27.03.2020, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Laborantin führt Tests auf das Coronavirus durch. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Eine Laborantin führt Tests auf das Coronavirus durch. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Von Mittwochnachmittag bis Donnerstagnachmittag waren 1186 Fälle dazugekommen. Am vergangenen Freitag hatte das Gesundheitsministerium mit knapp 1300 neu nachgewiesenen Infektionen den bisher stärksten Anstieg gemeldet. Am Montag und Dienstag waren jeweils 863 bestätigte Infektionen und am Mittwoch nur knapp 600 dazugekommen.

Im besonders betroffenen Kreis Heinsberg waren nach Angaben des Ministeriums am Freitag 1166 Menschen (Stand 16.30 Uhr) mit dem Virus infiziert. Am Vortag waren es (Stand 16:00 Uhr) 1124 gewesen. Die Zahl der Todesfälle stieg um 2 auf 30. In Köln stieg die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit 1017 über die Tausender-Marke. Am Vortag waren es 980.

Die veröffentlichten Landeszahlen basieren auf Meldungen aller 53 Kreise und kreisfreien Städte an das Gesundheitsministerium. Zwischenzeitlich können einzelne Kommunen auch schon höhere Fallzahlen bekanntgegeben haben.

Weitere Meldungen