Corona-Fall beim Eishockey-Club Kölner Haie

Ein Eishockey-Profi des DEL-Clubs Kölner Haie ist nach einem Auslandsaufenthalt positiv auf das Coronavirus getestet worden. „Er zeigt keine Symptome und befindet sich nun - nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt - für zwei Wochen in Quarantäne“, teilte der achtmalige deutsche Meister am Dienstag über seinen Twitter-Account mit - ohne einen Namen zu nennen. Das Testergebnis bestärke „das Vertrauen in unser Konzept, Kontrolltests nach Urlaubsaufenthalten durchzuführen, bevor ein Spieler wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen darf“.

14.07.2020, 22:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Logo der Kölner Haie, auf einem Trikot aufgedruckt. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Das Logo der Kölner Haie, auf einem Trikot aufgedruckt. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Der Saisonstart in der DEL war in der vergangenen Woche vom 18. September auf einen noch nicht näher bestimmten Termin im November verschoben worden.

Weitere Meldungen