Corona-Fall an Uhland-Grundschule: Zweite Testung von Klasse negativ

Coronavirus in Werne

Am vergangenen Freitag war bekannt geworden, dass sich ein Kind der Uhland-Grundschule in Werne mit dem Coronavirus infiziert hatte. Nun gibt der Kreis Entwarnung: Auch die zweite Testung der Gruppe ist negativ.

Werne

, 17.06.2020, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Kind der Uhland-Grundschule Werne hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Mehrere Personen sind nun in Quarantäne.

Ein Kind der Uhland-Grundschule Werne hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Mehrere Personen sind nun in Quarantäne. © (A) Jörg Heckenkamp

Am Freitagmittag war bekannt geworden, dass sich ein Kind der Uhland-Grundschule in Werne mit dem Coronavirus infiziert hatte. Daraufhin musste nicht nur das Kind, sondern auch die Schulgruppe, die es besucht, in Quarantäne. Ebenso wie zwei Lehrkräfte.

Ein erster Coronatest der acht Mitschüler und Lehrkräfte, mit dem das Kind in den vergangenen Wochen Kontakt hatte, war am Sonntag negativ ausgefallen. Nun, drei Tage später, erfolgte die zweite Testung der Schüler und der Klassenlehrerin.

Die Ergebnisse der Tests vom Dienstag waren am Mittwoch da - alle sind negativ. Die zweite Lehrkraft wurde am Dienstag nicht erneut getestet. Die Begründung von Jugenddezernent Alexander Ruhe: Die Lehrkraft hatte keinen direkten Kontakt zu dem infizierten Kind (ohne Mundschutz, mehr als 15 Minuten), sodass sie sich beim ersten Mal nur pro forma freiwillig hatte mittesten lassen.

Jetzt lesen

Negative Ergebnisse ändern nichts an der Quarantäne

Eine zweite Testung ist nach Vorgaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) immer dann nötig, wenn der letzte Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person (Erstexposition) 5 bis 7 Tage zurückliegt. Dies ist im Falle der DRK-Kita „Pfiffikus“, in der sich ein infiziertes Kind in einer Gruppe aufgehalten hatte, nicht nötig.

An den ordnungsrechtlich angeordneten Quarantänen ändern die negativen Ergebnisse nichts. Diese bleiben bis zum regulären Ablauf (14 Tage nach dem letztmöglichen Kontakt zu dem infizierten Kind) bestehen. Bei der Rückverfolgung der direkten Kontaktpersonen des Uhland-Schülers war am Wochenende auch der Infektionsfall des Kita-Kindes in Werne aufgefallen.

Lesen Sie jetzt

An der Uhland-Grundschule gibt es eine weitere Corona-Infektion. Allerdings war das Kind nicht in der Schule. Aber laut der Stadt Werne ist ein weiterer Fall an der DRK-Kita Pfiffikus in Werne aufgetreten. Von Eva-Maria Spiller

Lesen Sie jetzt