Corona-Alarm nach Verkehrsunfall: Polizisten in Quarantäne

23.03.2020, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Leuchtschrift „Polizei“ ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa

Die Leuchtschrift „Polizei“ ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa

Nach einem Verkehrsunfall in Oberhausen sind mehrere Polizisten in Quarantäne gekommen, weil der Unfallfahrer mit dem Coronavirus infiziert zu sein schien. Erst nachdem ein Test bei dem 49-jährigen Autofahrer negativ verlief, konnten die Beamten ihren Dienst wieder aufnehmen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei dem Unfall war der Mann am Samstagnachmittag mit seinem Auto von der Straße abgekommen und hatte einen anderen Wagen gerammt. Die Polizisten befreiten den 49-jährigen zusammen mit der Feuerwehr aus seinem Auto und stellten dann fest, dass der Mann sehr stark schwitzte, trockenen Husten und augenscheinlich Fieber hatte. Er wurde deshalb mit Verdacht auf eine Corona-Infektion ins Krankenhaus gebracht - der Verdacht bestätigte sich aber nicht.

Weitere Meldungen