Coach Baumgart: „Klare Signale“ für Verbleib bei Abstieg

Paderborns Trainer Steffen Baumgart hält seinen Verbleib beim Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga auch bei einem Abstieg für wahrscheinlich. „Ich habe noch ein Jahr Vertrag. Eine Trainerdiskussion hat es hier noch nicht gegeben“, sagte der 48-Jährige im Interview der „Kreiszeitung Syke“ (Donnerstagausgabe). „Es gibt klare Signale, dass wir in dieser Aufstellung weitermachen.“

11.06.2020, 12:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Steffen Baumgart, Trainer von Paderborn, mit heruntergezogener Gesichtsmaske vor dem Spiel. Foto: Hannibal Hanschke/reuters/Pool/dpa/Archivbild

Steffen Baumgart, Trainer von Paderborn, mit heruntergezogener Gesichtsmaske vor dem Spiel. Foto: Hannibal Hanschke/reuters/Pool/dpa/Archivbild

Im Falle einer Rückkehr in die Zweite Liga will der SCP laut Baumgart weiter vor allem auf „junge und entwicklungsfähige Spieler“ setzen. „Sicherlich wird es bei einem Abstieg einen größeren Umbruch geben“, sagte Baumgart.

Die Ostwestfalen empfangen am Samstag (15.30 Uhr/Sky) den SV Werder Bremen zum Abstiegskampf-Duell. Mit einem Sieg würde Paderborn bis auf zwei Punkte an den Vorletzten aus Norddeutschland heranrücken und wieder neue Hoffnung im Rennen um den Klassenverbleib schöpfen.

Weitere Meldungen