BVB ohne Akanji nach Rom: Piszczek im Kader

Borussia Dortmund ist ohne Manuel Akanji zum Champions-League-Auftakt am Dienstag (21 UHr/Sky) bei Lazio Rom gereist. Der 25 Jahre Innenverteidiger hat nach seinem positiven Corona-Test vor knapp zwei Wochen zwar mittlerweile die häusliche Isolation verlassen, gehört aber noch nicht zum Kader des Fußball-Bundesligisten. Bevor er ins Training zurückkehrt, soll der Schweizer nochmals genauer medizinisch untersucht werden.

19.10.2020, 11:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Dortmunder Sportdirektor Michael Zorc äußert sich bei einem Gespräch. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Der Dortmunder Sportdirektor Michael Zorc äußert sich bei einem Gespräch. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Neben Akanji fehlten die Verletzten Dan-Axel Zagadou (Knie), Nico Schulz (Muskelfaserriss) und der gesperrte Emre Can beim Abflug des Teams am Montagmorgen vom Dortmunder Flughafen. Dagegen war Lukasz Piszczek trotz seiner Augenverletzung, die er sich beim 1:0-Sieg am Samstag bei 1899 Hoffenheim zugezogen hatte, dabei. Über den Einsatz des polnischen Außenverteidigers soll kurzfristig entschieden werden.

Die durch die anhaltende Corona-Pandemie entstandenen widrigen Umstände der Reise konnte die Laune von Sportdirektor Michael Zorc nicht trüben: „Wir freuen uns auf dieses Spiel und wollen in Rom etwas mitnehmen. Das ist wichtig. Schließlich wollen wir die Gruppenphase überstehen“, sagte der Sportdirektor der Deutschen Presse-Agentur.

Weitere Meldungen