BVB ohne Kapitän Reus nach Mailand: Sancho und Bürki dabei

Den nächsten Schritt aus einer schwierigen Phase muss Borussia Dortmund ohne seinen Kapitän bewältigen. Marco Reus fehlt dem BVB beim Champions-League-Spiel in Mailand. Jadon Sancho ist dagegen wieder dabei, auch Torhüter Roman Bürki fliegt mit.

22.10.2019, 10:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Borussia Dortmund muss das dritte Gruppenspiel in der Champions League bei Inter Mailand am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) ohne Marco Reus bestreiten. Der Kapitän des Fußball-Bundesligisten fehlte am Dienstagvormittag beim Abflug der Mannschaft in die lombardische Metropole. Er leidet noch immer unter den Nachwirkungen einer Grippe. Trotz ähnlicher Beschwerden war er im vergangenen Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach zum Einsatz gekommen und hatte für den 1:0-Siegtreffer gesorgt. „Es war klar, dass er in der Verfassung keine drei Spiele in einer Woche machen kann. Wir hoffen, dass er am Wochenende zum Derby wieder dabei ist“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc mit Blick auf das Prestigeduell auf Schalke am Samstag.

Dagegen kehrt Jadon Sancho nach seiner Suspendierung in den Kader zurück. Der 19 Jahre alte Angreifer trat zusammen mit seinen Mannschaftskollegen die Flugreise nach Italien an. Nach seiner verspäteten Rückkehr von der englischen Nationalmannschaft war er vom Revierclub für das Spiel gegen Gladbach am vergangenen Samstag aus dem Kader gestrichen und mit einer hohen Geldstrafe von angeblich 100 000 Euro belegt worden.

Sancho soll dazu beitragen, dass dem Bundesliga-Vierten in Mailand nach dem 0:0 gegen Barcelona und dem 2:0 bei Slavia Prag ein weiterer Schritt Richtung Achtelfinale in der europäischen Königsklasse gelingt. Dagegen muss Trainer Lucien Favre weiter ohne den verletzten Paco Alcácer planen. Der zuletzt an einer Grippe erkrankte Mario Götze steht wieder zur Verfügung. Zudem besteht die Hoffnung auf einen Einsatz von Roman Bürki. Der Stammkeeper hatte sich im Duell mit Gladbach eine Kapselzerrung im linken Knie zugezogen, war aber beim Abflug dabei.

Weitere Meldungen
Meistgelesen