BVB mit Zuversicht ins Duell mit Paris und Leipzig

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund geht zuversichtlich in das Champions-League-Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain. „Für uns ist es ein richtiges Knallerlos. Aber ich sehe uns nicht chancenlos“, sagte Sportdirektor Michael Zorc am Montag nach der Auslosung der K.o.-Runde. Die Aufregung um das Wiedersehen mit dem ehemaligen BVB-Trainer Thomas Tuchel, der den französischen Meister seit 2018 coacht, hält Zorc für übertrieben: „Wir spielen nicht gegen Thomas Tuchel, sondern gegen Paris Saint-Germain. Aber wir werden ihn freundlich begrüßen.“

16.12.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB mit Zuversicht ins Duell mit Paris und Leipzig

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc steht vor dem Spiel am Spielfeldrand. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Ähnlich optimistisch sieht der Sportdirektor dem Bundesliga-Gipfel am Dienstag (20.30 Uhr) gegen RB Leipzig entgegen: „Wir können mit Selbstbewusstsein in dieses Spiel geben. Die Leipziger sind in einer guten Verfassung, aber wir auch. Wir haben ein Heimspiel und wollen es gewinnen.“ Im Duell mit dem vier Punkte besseren Spitzenreiter muss der Dritte aus Dortmund weiter auf Axel Witsel, Thomas Delaney und Marcel Schmelzer verzichten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen