BVB-Kapitän Reus hofft auf Comeback zum Saisonstart

Fußball-Nationalspieler Marco Reus hofft nach siebenmonatiger Zwangspause auf ein baldiges Comeback. Der 31 alte Kapitän von Bundesligist Borussia Dortmund wollte nicht ausschließen, dass er schon im Pokalduell mit dem MSV Duisburg (14. September) oder beim Bundesligastart gegen Mönchengladbach fünf Tage später wieder zur Verfügung steht. „Wenn es so weiter geht, ist alles eine Option. Aber das entscheidet am Ende der Trainer“, sagte Reus am Freitag nach dem 1:1 seines Teams im Test gegen den Zweitligisten SC Paderborn.

28.08.2020, 18:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marco Reus absolviert eine Sprintübung. Foto: David Inderlied/dpa/Archvibild

Marco Reus absolviert eine Sprintübung. Foto: David Inderlied/dpa/Archvibild

Reus hatte sich Anfang Februar beim Pokal-Aus des BVB in Bremen eine Adduktorenverletzung zugezogen. Nach langer Therapie und gesundheitlichen Rückschlägen scheint er auf dem Weg der Besserung und kehrte in dieser Woche in das Teamtraining zurück.

Überstürzen will der offensive Mittelfeldspieler sein Comeback jedoch nicht. „Es ist nicht so, dass ich nur zwei oder drei Wochen raus war. Für mich ist jetzt wichtig, dass ich auf das Level komme, auf dem ich mir zutraue zu spielen. Ob das im Pokal oder im ersten, zweiten oder dritten Bundesligaspiel ist, spielt für mich keine Rolle“, sagte er.

Weitere Meldungen