BVB hofft auf Achtelfinal-Einzug: Trainer Favre unter Druck

Empfindliche Schlappe in München, dürftiges Remis gegen Paderborn - beim BVB wächst nach zuletzt schwachen Vorstellungen der Unmut. Ein Sieg in Barcelona könnte helfen - vor allem dem Trainer.

27.11.2019, 00:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB hofft auf Achtelfinal-Einzug: Trainer Favre unter Druck

Lucien Favre. Foto: Marius Becker/dpa

Borussia Dortmund hofft auf den vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale der Champions League. Mit einem Sieg beim Gruppen-Spitzenreiter FC Barcelona am heutigen Mittwoch wäre das Ziel erreicht. Allerdings muss der Fußball-Bundesligist dabei wesentlich stärker auftreten als zuletzt beim 0:4 in München oder dem 3:3 in Paderborn. Die Aufgabe ist vor allem für Lucien Favre knifflig. Nach der jüngsten Aufforderung von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, möglichst schnell für „Ergebnisse“ zu sorgen, steht der 62 Jahre alte BVB-Trainer unter Druck und muss um seine Zukunft beim Revierclub bangen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen