BVB-Chef Watzke schließt Wechsel von Profis zu Bayern aus

Hans-Joachim Watzke hegt keine Sorgen, dass Borussia Dortmund nach der Rückkehr an die Spitze der Fußball-Bundesliga wieder Leistungsträger an den FC Bayern verliert. „Dass im nächsten Jahr einer von unseren Jungs das Trikot von Bayern München trägt, würde ich ausschließen. Wir haben da ein bisschen vorgesorgt. Bei uns gibt es keine Ausstiegsklausel“, sagte der BVB-Geschäftsführer beim TV-Sender Sky einen Tag nach dem 3:2-Sieg im Spitzenspiel gegen den Rekordmeister. Derzeit rangiert der Revierclub in der Tabelle sieben Punkte vor dem Rekordmeister.

11.11.2018, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Zu Zeiten von Robert Lewandowski und Mario Götze konnten wir uns noch nicht wehren“, kommentierte Watzke mit Bezug auf die Transfers der beiden Stars vor wenigen Jahren. Götze hatte zur Saison 2013/14 eine Ausstiegsklausel genutzt und war für 37 Millionen Euro nach München gewechselt. Im Sommer 2014 war ihm Torjäger Lewandowski ablösefrei gefolgt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen