BVB-Aktie testet nach 17 Jahren wieder 10-Euro-Marke

Der BVB ist derzeit nicht nur sportlich im Aufwind - der Erfolg von Borussia Dortmund treibt auch die Aktien des Fußballclubs weiter an. In der ersten Handelsstunde stiegen die Papiere erstmals seit 2001 wieder kurz über die Marke von 10 Euro, bevor der Schwung zumindest vorübergehend wieder nachließ. Zuletzt gewannen sie noch etwa 2 Prozent auf 9,89 Euro.

05.11.2018, 10:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Aktie testet nach 17 Jahren wieder 10-Euro-Marke

Ein Schal des BVB hängt am 31.10.2000 zum Börsenstart der BVB-Aktie um den Bronzebullen vor der Frankfurter Börse. Foto: Arne Dedert/Archiv

Der BVB ist der einzige an der Börse notierte Fußballclub in Deutschland. Die BVB-Aktie hatte ihr Börsendebüt im Herbst 2000, der Startkurs war damals 11 Euro. Danach ging es beinahe stetig bergab - bis auf unter 1 Euro im Jahr 2009.

Die Rally bei den Papieren ging damit weiter: Im bisherigen Jahresverlauf haben sie bereits 60 Prozent an Wert gewonnen, was ihnen im Kleinwerteindex SDax die Spitzenposition einbringt.

Mit einem 1:0-Erfolg in Wolfsburg konnte der Revierclub seinen Vorsprung in der Bundesliga-Tabelle am Wochenende weiter ausbauen, weil Bayern München seine Anhänger mit einem Unentschieden gegen den SC Freiburg enttäuschte. Der Vorsprung auf den Rekordmeister in der Tabelle ist damit auf vier Punkte angewachsen. Unter Anlegern nährt dies neue Hoffnung, dass der BVB wieder reif für eine Meisterschaft sein könnte. Letztmals war dies dem Club im Jahr 2012 gelungen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen