Brücke zwischen Gradierwerk und Friedhof ist gesperrt

Brücke gesperrt

Wer zwischen Gradierwerk und Friedhof auf die andere Seite der Horne möchte, muss ab Donnerstag mehr Zeit mitbringen. Die Brücke ist verwittert und muss komplett gesperrt werden.

Werne

, 16.01.2019, 16:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwischen Gradierwerk und Friedhof wird die Brücke repariert.

Zwischen Gradierwerk und Friedhof wird die Brücke repariert. © Jörg Heckenkamp

Am Gradierwerk müssen sich Fußgänger in den kommenden Tagen auf einen Umweg einstellen. Ab Donnerstag, 17. Januar, 8 Uhr, ist die Brücke zwischen Gradierwerk und Friedhof komplett gesperrt, die Fußgänger normalerweise über die Horne führt.

Drei Tage lang arbeitet die Zimmerei Voß an der Brücke, um sie wieder instand zu setzen. Die Holzbohlen der Brücke sind verwittert und die Statik sei dadurch nicht mehr gegeben, erklärt Inhaber Theodor Voß auf Anfrage.

Verrostete Schrauben könnten Arbeitern Probleme bereiten

„Die Bohlen müssen ab und dann muss man schauen, wie es darunter aussieht“, sagt Gisbert Bensch von der Stadt Werne. Gutachter seien bereits vor Ort gewesen und hätten die Brücke untersucht.

Ob alles nach Plan läuft, kann Voß noch nicht einschätzen. Das größte Problem seien die festgerosteten Schrauben. Außerdem habe sich auch ein sogenannter Unterzug von der Brücke gelöst, der ersetzt werden muss.

„Wir hoffen, dass das Wetter mitspielt“, sagt Voß. Bei starkem Regen könnten sich die Arbeiten verzögern, denn dann gehe auf der Baustelle nichts.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Juwelier in Werne
Zwei Jahre nach Vandalismus-Schaden: Uhr bei Bleckmann in Werne fehlt immer noch
Hellweger Anzeiger FFP2 oder medizinische Masken
FFP2 oder medizinische Masken: So ist die Situation in den Apotheken in Werne
Hellweger Anzeiger Corona-Impfung in Werne
„Fühle mich allein gelassen“: Ambulanter Pflegedienstleiter sauer über Impfvergabe