Bremsen von Bus heißgelaufen – aufmerksamer Autofahrer verhindert Schlimmeres

Feuerwehr Werne

Der Linienbus war spät unterwegs. Nur zwei Fahrgäste waren an Bord. Doch für die hätte die nächtliche Fahrt böse ausgehen können. Wenn nicht ein Autofahrer besonders aufmerksam gewesen wäre.

Werne

, 10.03.2020, 10:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dank eines aufmerksamen Autofahrers verlief der Brandeinsatz an einem Linienbus glimpflich.

Dank eines aufmerksamen Autofahrers verlief der Brandeinsatz an einem Linienbus glimpflich. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Der Linienbus war in der Nacht von Montag auf Dienstag, 9. auf 10. März 2020, in Werne unterwegs. Es war tiefe Nacht, kurz nach Mitternacht. Nur zwei Passagiere saßen zu der späten Stunde in dem Bus.

Genau zu der Zeit fuhr ein Autofahrer hinter dem Omnibus her. Plötzlich bemerkte er, dass Funken aus dem hinteren Radkasten schlugen. Der Mann reagierte sofort und beherzt: Er überholte den Bus und stoppte diesen auf der Bahnhofstraße in Höhe der Marga-Spiegel-Schule.

Die Feuerwehr kühlte in der Nacht zu Dienstag, 10. März, die heiß gelaufene Bremse an einem Linienbus.

Die Feuerwehr kühlte in der Nacht zu Dienstag, 10. März, die heißgelaufene Bremse an einem Linienbus. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Er informierte den Busfahrer über den Funkenherd am Heck des Busses. Daraufhin verließen die beiden Passagiere sowie der Fahrer den Bus rasch. Außerdem konnte der Busfahrer die ersten Flammen mittels eines Pulverlöschers ersticken.

Feuerwehr Werne kühlt heiß gelaufene Bremse am Bus

Die Einsatzkräfte des Löschzuges Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr wurden um 0.33 Uhr alarmiert. Sie kühlten die heiß gelaufene Bremse mit einem C-Rohr. Anschließend kontrollierten sie den gesamten Bereich mit der Wärmebildkamera.

Der nächtliche Einsatz für die die freiwilligen Helfer konnte nach rund 30 Minuten beendet werden. Feuerwehrchef Thomas Temmann: „Ohne das beherzte Eingreifen des Autofahrers hätte die Sache schlimmer ausgehen können.“ So blieb es bei leichten Schäden im Bereich der Bremse.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landwirtschaft in der Corona-Krise
Landwirte in Werne haben Probleme, gute und bezahlbare Erntehelfer zu finden
Meistgelesen